Breitband in Talheim – Teil 1 aktueller Stand

In einer losen Folge von Artikeln können Sie sich hier über den aktuellen Stand und die weiteren Planungen zum Ausbau der Breitbandverbindung in Talheim informieren. Rückfragen, Ideen und Wünsche sind jederzeit willkommen. Sie können diese gerne per E-Mail an uns richten. Sie haben aber auch die Möglichkeit, unseren PC – und Smartphone – Stammtisch zu besuchen und so im persönlichen Gespräch Antworten auf Ihre Fragen zu erhalten. Die Termine finden Sie auf unserer Homepage oder auch im Mitteilungsblatt der Gemeinde Talheim.

Die Gemeinde Talheim hat im letzten Jahr auf Antrag der Gemeindeverwaltung einen Zuschuss in Höhe von bis zu 50.000.- Euro erhalten, um sich über den weiteren Ausbau der Breitbandverbindung beraten zu lassen. Der Gemeinderat hat dann die Firma tkt teleconsult GmbH, Backnang, beauftragt, eine solche Untersuchung bei uns in Talheim durchzuführen. Am Montag, 14.05.2018 wurde auf einer öffentlichen Gemeinderatssitzung den interessierten Besucherinnen und Besucher sowie dem Gemeinderat die Ergebnisse vorgestellt. Es erfolgte auch die Übergabe des schriftlichen Abschlussberichtes.

Wie sieht es aktuell mit der Breitbandversorgung in Talheim aus? Ungefähr zwei Drittel der Haushalte haben die Möglichkeit, über Koaxialkabel nicht nur TV zu beziehen, sondern auch Telefon und Internet. Der bisherige Betreiber, UnityMedia, eine Tochtergesellschaft von Liberty Global, wird derzeit von Vodafone übernommen (Stand: 9.5.18). Jedoch fehlt noch die kartellrechtliche Prüfung. Es kann aber davon ausgegangen werden, dass diese erteilt wird. Dies ändert aber nichts an an der kurzfristigen Situation in Talheim. Mittel- und langfristig kann es aber durchaus zu Veränderungen kommen, da Vodafone angekündigt hat, den Ausbau voran zu treiben.

Flächendeckend ist Talheim mit VDSL versorgt. Betrieben wird die Technik von der Deutschen Telekom (DT). Sie haben aber auch die Möglichkeit, andere Anbieter zu buchen. Dies ist deshalb möglich, weil die DT sogn. Bitstreamzugänge für Drittanbieter schaltet. Diese werden dann von Drittanbietern angemietet. Sie als Kunde haben damit nichts zu tun, Ihr Vertragspartner regelt dies alles. Für Sie ist aber interessant, dass die BIT e.V. über die im Ort verbaute Technik informiert ist und somit auch Kenntnis darüber hat, welche Übertragungsraten wo realisiert werden können. Dies ist abhängig von der verwendeten Technik (Koaxialkabel oder VDSL über die klassische Telefonleitung). Bei VDSL hängt die Übertragungsrate auch noch von der Entfernung zum nächsten Outdoor DSLAM ab. Hier betreibt UnityMedia drei (max. Übertragungsrate im Download 32 MBit/s, Upload 1 MBit/s) und die DT elf (Download 50 – 100 MBit/s, Upload 10 MBit/s) + eins (Download 16 MBit/s, Upload 1MBit/s) Outdoor DSLAM für VDSL.

Wir haben aktuell zwei Problemzonen in unserem Ort: Das Gewerbegebiet Rauher Stich wurde auf Kosten der Gemeinde vor etlichen Jahren mit DSL durch die DT angebunden. Das ist aktuell der Outdoor DSLAM mit der langsamsten Technik. Er bietet nur 16 MBit/s, siehe oben. Hier sehen nicht nur wir sondern auch die Gemeindeverwaltung Handlungsbedarf. Der zweite kritische Bereich ist das Ende der Schozacher Straße, Jungholz, Wollenberg sowie In den Forstwiesen. Die Ursache dafür ist die Länge des Kupferkabels vom Standort des Outdoor DSLAM bei der Brücke am alten Feuerwehrhaus / Gasthaus Sonne. Hier liegt die Übertragungsrate bei knapp über 20 MBit/s. Dies ist aber immer noch ausreichend, um Videos und Musik ruckelfrei aus dem Internet zu genießen. Damit liegen wir hier in Talheim in weiten Teilen über der durchschnittlichen Bandbreite in Deutschland. Diese bewegt sich, je nach Quelle, zwischen ca. 24 und 26 MBit/s im Download. Damit ist Talheim überdurchschnittlich gut versorgt.

Natürlich kann man jetzt sagen: Alles super. Aber wir haben die zähen Verhandlungen, E-Mails und Schreiben nicht vergessen, die wir benötigten, um in diese Position zu kommen. Deshalb sehen wir es als notwendig an, hier kontinuierlich am Ball zu blieben, um ohne zeitlichen Druck den Ausbau voran zu bringen. Reagiert man erst dann, wenn die technischen Schranken erreicht sind, könnte es zu spät sein um einen zeitnahen Ausbau zu realisieren.

 

Breitband in Talheim – Teil 1 aktueller Stand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.