Breitbandversorgung 2015

Breitbandversorgung – Wie geht es weiter?

Nach dem in den letzten zwei Jahren von unserer Seite keine nennenswerten Aktionen hinsichtlich der Breitbandversorgung unternommen worden sind, wollen wir den Faden 2015 wieder aufnehmen. Vertreter der BIT werden sich Anfang Dezember zusammen mit der Gemeindeverwaltung zusammen setzen, um die Schritte für 2015 zu planen.

Von unserer Seite sind folgende Schritte geplant:

  • Aufbau eines oder mehrerer WLAN – Hotspots
  • Verbesserung der Versorgung im Gewerbegebiet Rauher Stich
  • Anbindung von Talheim mit Glasfaser

Beim Betrieb eines WLAN – Hotspots ist ein Punkt zentral: Die Haftung bei missbräuchlicher Nutzung. Im Prinzip kann jeder, der ein WLAN betreibt, dieses ja für alle öffnen. Dies machen aber die wenigstens, da man ja im gewissen Rahmen für die Aktivitäten, die über diesen Zugang erfolgen, haftet. Man kann der Verwaltung nicht zumuten, sich mit Anwaltschreiben zu beschäftigen. Da gibt es wichtigeres auf dem Rathaus zu tun

Im Gewerbegebiert Rauher Stich bietet die Deutsche Telekom AG DSL – Breitbandanschlüsse mit maximal 16 MBit/s im Download an. Damit ist dieser Bereich derzeit am schlechtesten versorgt in unserer Gemeinde. Dieser Zustand sollte behoben werden. Zeitgemäß wäre ein Anschluss mit 50 MBit/s, der auch bei Verwendung von modernster Technik mit DSL erreichbar wäre. Nach unserem Kenntnisstand ist der Outdoor – DSLAM, der das Gewerbegebiet versorgt, bereits mit Glasfaser angebunden, so dass an dieser Stelle die notwendigen Kapazitäten vorhanden wären.

Innerorts stellt sich die Situation so dar, dass Unity Media KabelBW Koaxialkabel nutzt, um sowohl Fernsehprogramme als auch Internet und Telefon anbieten zu können. Die von KabelBW betriebenen Outdoor DSLAMs sind an dieses Netz angeschlossen. Mittelfristig erachten wir es aber als sinnvoller, wenn Talheim per Glasfaser versorgt wird, egal von welchem Anbieter. Hier gilt es herauszufinden, ob dies möglich ist und wenn ja in welchem Zeithorizont.

Sollten Sie noch Ideen für eine Verbesserung der Situation haben, können Sie uns diese gerne per E-Mail zusenden. Sie können hierzu unser Kontaktformular nutzen oder sich direkt an Herrn Manske, Herrn Niklaus oder Herrn Krauss wenden.

Breitbandversorgung 2015

4 Kommentare zu “Breitbandversorgung 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.