Wegen SARS-CoV-2: Keine Gemeinderatssitzung am 30.03.2020

Wie Sie sich sicherlich denken können, entfällt die Gemeinderatssitzung am Montag, 30.03.2020. Alle wichtigen und dringenden Entscheidungen, die die Verwaltung benötigt, werden aber auf elektronischem Wege gefällt. Die Handlungsfähigkeit der Gemeinde Talheim ist somit nicht eingeschränkt.

In diesem Zusammenhang möchte ich mich besonders bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung sowie Herrn BM Gräßle dafür bedanken, dass alle Informationen, die die Gemeinde vom Landratsamt HN oder von der Landesregierung erhält, auf der Homepage der Gemeinde Talheim veröffentlicht werden. Somit kann jeder diese im Original nachlesen.

Bitte erlauben Sie mir ein paar Anmerkungen zu SARS-CoV-2, obwohl ich durchaus dafür Verständnis habe, dass einigen von Ihnen dieses Thema nicht mehr hören können. Aber das hilft ja auch nicht weiter. Natürlich hat keiner von uns jemals eine solche Situation bereits erlebt. Wir kommen aber alle zusammen am besten durch diese schwierigen Zeiten, wenn jeder von uns einen klaren Kopf behält. Wie der Kauf von Klopapier uns hier weiter bringen soll, erschließt sich mir nicht. Ich empfehle auf jeden Fall einen Blick in diese Video: https://www.youtube.com/watch?v=qzprlFHVL6g

Neben der Homepage der Gemeinde Talheim kann ich Ihnen auch die Homepage des Robert Koch Instituts (RKI) als Informationsquelle empfehlen. Das Robert Koch Institut ist für solche Fälle die im Infektionsschutzgesetz vorgesehen, maßgebliche Institution. Selbstverständlich kann das Robert Koch Institut in einer Demokratie wie unserer keine Gesetze und Verordnungen erlassen. Aber die Entscheidungsträger, egal auf welcher Ebene (Bund, Land, Kommune), werden die Empfehlungen des RKI berücksichtigen.Das RKI wird übrigens mit Ihren Steuergeldern finanziert, da stecken keine bösen Mächte dahinter.

Das Dashboard auf den Seiten des RKI zu COVID-19, also die Krankheit, die durch den Virus SARS-CoV-2 ausgelöst wird, wird einmal pro Tag auf den neuesten Stand gebracht. Berücksichtigt werden hierbei die Meldungen der Gesundheitsämter an das Robert Koch Institut. Da die Meldewege nicht auf dem neuesten technischen Stand sind, müssen die Zahlen z.T. im nach hinein evtl. angepasst werden. Natürlich finden sie auch umfassende Informationen zum SARS-CoV-2 Virus und Verhaltensregeln.

Die Infektionszahlen der an COVID-19 erkrankten Personen weltweit können Sie auf dem Dashboard der Johns Hopkins University (JHU) nachlesen. Die Zahlen für Deutschland weichen von denen des RKI ab und sind i.d.R. höher. Dies liegt daran, dass die JHU neben dem RKI noch andere Quellen nutzt, um zu seiner Einschätzung zu gelangen.

Informationen vor Ort erhalten Sie auch auf der Homepage der SLK Kliniken. Auch das Landratsamt Heilbronn hat eine Seite mit Informationen geschaltet. Bedenken Sie bitte, dass viele im Gesundheitswesen derzeit am Limit arbeiten: Sei es in der Betreuung von Patienten, sei es in der Vorbereitung von Stationen zur Aufnahme von möglichen COVID-19 Patienten. Sollten Sie den Verdacht haben, dass Sie an COVID-19 erkrankt sind, gehen Sie nicht mehr aus dem Haus. Folgen Sie der Vorgehensweise, wie sie z.B. auf den Seiten des Bundesministeriums für Gesundheit beschrieben sind. Und, ganz wichtig: Nutzen Sie bitte für Ihr Bedürfnis nach Informationen ausschließlich seriöse Quellen. Kuchen aus Kuhdung, Zwiebeln und Arsen werden Ihnen mit Sicherheit nicht weiterhelfen.

Lutz Krauss

Wegen SARS-CoV-2: Keine Gemeinderatssitzung am 30.03.2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.